Alle zwei Jahre findet der Kinder- und Familientag im Waldschwimmbad Oberscheld statt. Auch diesmal hatte der Förderverein des Bades ein großes Programm vorbereitet, dass auf eine gute Besucherresonanz stieß.

Die Begrüßung übernahmen der 2. Vorsitzende Karl-Heinz Weber und Sandra von Dessonneck, Leitung des Arbeitskreises „Veranstaltungen“, gemeinsam mit Dillenburgs Bürgermeister Michael Lotz. Zahlreiche Aktivitäten standen dann auf dem Programm. Handwerkliches Geschick konnten die Kinder beim Bau und Bemalen von Nistkästen mit dem Vogelschutzverein zeigen – und das kam bei Jung und Alt sehr gut an. Geschicklichkeit war gefragt beim „Heißen Draht“ ebenso wie beim Wettspritzen mit der Feuerwehr. Die Jüngsten strahlten bei den Glitzer-Tattoos des Jugend-Rot-Kreuz. Der Sportverein betreute die Hüpfburg und das Torwandschießen. Die weiteren Spiele-Stationen – Sackhüpfen, Eierlaufen, Rasen-Ski und ein Fühl- und Riechparcours – wurden von Projekt JAKob und weiteren Helfern betreut.

Guten Absatz fand das umfangreiche Essensangebot. Hier waren u.a. das Rote Kreuz sowie Vereinsmitglieder und für die Getränkeausgabe der Förderverein Betreute Grundschule, CDU und CVO aktiv. Zur Kaffeezeit und als Nachtisch mundete der leckere Kuchen vom großen Kuchenbuffet der Landfrauen Oberscheld.

Mit ihrem bewährten Live-Musikprogramm überzeugte die Band “Einhundertpro” ab 18 Uhr. Andreas Becker, Dirk Kessler, Oliver Zapf, Patrick Zapf und diesmal Martin Pownal, als Vertretung für Martina Grund, sorgten für gute Stimmung und begeisterten.  

Die kurzfristige Verlängerung der Badezeit und der Pendel-Fahrdienst der Feuerwehr zwischen Ort und Bad vervollständigten die gelungene Veranstaltung. Der Förderverein bedankt sich bei allen Mitwirkenden, Unterstützern und Besuchern der Veranstaltung.